Bachelor-Studiengang in Soziale Arbeit in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Finden Sie Bachelor-Studiengänge in Soziale Arbeit 2017 in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Soziale Arbeit

Ein Bachelor-Abschluss ist ein Vier-Jahres-Bachelor-Abschluss und ist der Standard für die Hochschulbildung in den meisten Teilen der Welt. Bachelor-Abschlüsse können an staatlichen Hochschulen erworben werden, an privaten Hochschulen, an Volkshochschulen und via Online-Universitäten.

Ein Bachelor of Social Work mit dem Wohlbefinden und der Lebensqualität einer Gruppe, Gemeinschaft oder einer betroffenen Person. Die Absolventen werden oft versuchen, diese Umstände durch Forschung, Gemeinde-Organisation, direkten Ausübung und Unterricht zu verbessern. Die Studierenden werden somit über die menschliche Entwicklung, Sozialpolitik oder der öffentlichen Verwaltung vermittelt.

Deutschland, offiziell die Bundesrepublik Deutschland ist ein föderaler parlamentarische Republik in westlichen Mitteleuropa. Das Land besteht aus 16 Bundesstaaten und die Hauptstadt und größte Stadt ist Berlin.

Nordrhein-Westfalen ist das größte Bundesland in Deutschland. Es ist auch die Heimat von 4 der größten Städte in Deutschland. Der Staat hat mehr als 17 Millionen Menschen. Das Land Nordrhein-Westfalen ist die Heimat von 14 Universitäten und über 50 Hochschulen.

Fordern Sie Informationen an Bachelor-Studiengänge in Soziale Arbeit in Nordrhein-Westfalen, Deutschland 2017

Weiterlesen

Bachelor Soziale Arbeit

SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm
Campusstudium Vollzeit 3 jahre October 2017 Deutschland Hamm

Die offizielle Anerkennung von "Soziale Arbeit" als Fachwissenschaft wurde erst 2001 durch die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und die Kultusministerkonferenz (KMK) ermöglicht. In vielen anderen Ländern gilt sie schon lange als eigenständige wissenschaftliche Disziplin, in der zahlreiche Forschungsprojekte durchgeführt werden. [+]

Bachelor in Soziale Arbeit in Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Soziale Arbeit - Motor und Motivator der Gesellschaft Hinweis: Studieninteressierte für das duale Studium Soziale Arbeit werden gebeten, sich entsprechend der Informationen unter "Bewerbungsprozess" zunächst einen Praxispartner zu suchen. Die SRH Hochschule Hamm prüft derzeit das Angebot eines Präsenzstudiengangs Soziale Arbeit. Die offizielle Anerkennung von "Soziale Arbeit" als Fachwissenschaft wurde erst 2001 durch die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und die Kultusministerkonferenz (KMK) ermöglicht. In vielen anderen Ländern gilt sie schon lange als eigenständige wissenschaftliche Disziplin, in der zahlreiche Forschungsprojekte durchgeführt werden. Soziale Arbeit versucht wissenschaftlich fundiert soziale Probleme zu lösen und diesen vorzubeugen. Soziale Arbeit beschäftigt sich demnach damit, Menschen in Problemsituationen zu befähigen, ihre Möglichkeiten zu entwickeln, sich zu organisieren, aber auch das Zusammenleben mit anderen Mitmenschen befriedigend zu gestalten. Ziele des Studiums Das Studium "Soziale Arbeit" ist interdisziplinär ausgerichtet. Dabei werden Fähigkeiten vermittelt, die zu einer fachlich fundierten Beratungskompetenz führen. Gegenstand ist dabei insbesondere die Entwicklung, Förderung und Vertiefung persönlicher Kompetenzen auf Basis sozialwissenschaftlicher, rechtlicher und methodischer Prinzipien und einer praxisorientierte Struktur des Studiums. Der Sozialarbeiter von morgen - integriert verschiedene Perspektiven - ist lösungsorientiert und methodisch kompetent - interagiert und kommuniziert mit den Akteuren - erstellt und bewertet Konzepte zur wirkungsorientierten Steuerung sozialer Arbeit - kennt die wirtschaftlichen und organisationalen Anforderungen Ihre Vorteile: - Kleine Studiengruppen für optimale Betreuung - Ein innovatives Studienkonzept, in Abstimmung mit ausgewählten Praxispartnern konzipiert - Optimale Übernahmechancen durch Duales Studienkonzept; Erlangung des akademischen Grades Bachelor - Kompetenzorientiertes praktisches Studium für fließenden Übergang in die berufliche Praxis - Unterricht nach dem CORE-Prinzip (Unterricht nicht nach Fächern sondern nach Themenfeldern (*Der Abschlussgrad ist aufgrund der laufenden Akkreditierung zunächst vorläufig.). Zugangsvoraussetzung zu den Bachelorstudiengängen - Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder - Fachhochschulreife (Fachabitur) oder - Fachgebundene Hochschulreife oder - Meisterprüfung - Fachwirt oder Fachkaufmann - Abschluss einer zweijährigen Fachschulausbildung - oder eine durch eine Rechtsvorschrift oder von der zuständigen Stelle als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung Auch für beruflich Qualifizierte ist ein Studium möglich. - Für fachtreue Bewerber/innen mit Berufsausbildung und anschließender mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit - Für fachfremde Bewerber/innen mit Berufsausbildung und anschließender mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit und Zulassungsgespräch an unserer Hochschule [-]