BA Hons in Film- und Fernsehwissenschaften

Allgemeines

Beschreibung des Studiengangs

Vollzeitstudierende melden sich für fünf Module an. Teilzeitstudierende melden sich für alle Module mit Ausnahme der Spezialisierungsmodule und des Forschungsaufsatzes im ersten Jahr an. Im zweiten Studienjahr melden sich Teilzeitstudierende für die Vertiefungsmodule und den Forschungsaufsatz an. Alle Wahlmodule werden nicht unbedingt jedes Jahr angeboten.

Das Honors-Programm besteht aus fünf Modulen, von denen vier Pflichtmodule und eines ein Wahlmodul sind:

Pflichtmodule:

  • Semester 1 / Semester 2
  • Kommunikationstheorie
  • Forschungsaufsatz
  • Audiovisuelle Kommunikation
  • Angewandte audiovisuelle Kommunikation

Wahlmodule:

  • Kommunikationsmanagement und Überzeugungsarbeit
  • Entwicklungskommunikation und Identität
  • Neue Medien und Kultur

Zulassungsvoraussetzungen

Wenn sich ein Student auf ein Fachgebiet spezialisieren möchte, für das kein Grundstudium angeboten wurde, ist eine längere Lektüre und / oder eine mündliche Prüfung erforderlich. Der Abteilungsleiter kann die Erlaubnis erteilen, ein Honors-Modul eines anderen Fachs zu belegen.

Anmeldung und Starttermine

Die Registrierung beginnt im Januar und die Vorlesungen im Februar für die Arbeitsprogramme der Grund- und Aufbaustudiengänge.

Alle Forschungsprogramme für Master und PhD können sich das ganze Jahr über anmelden.

Enddatum: Das Studium beginnt im Januar und endet im Dezember. Die Programmfrist richtet sich nach der Dauer des Programms.

Kontakt details

Name: Dr. Ylva Rodny-Gumede
Tel: 011 559 4112 / Email: yrodny-gumede@uj.ac.za

Zuletzt aktualisiert am Aug. 2019

Über die Hochschule

Vibrant, multicultural and dynamic, the University of Johannesburg (UJ) shares the pace and energy of cosmopolitan Johannesburg, the city whose name it carries. Proudly South African, the university i ... Weiterlesen

Vibrant, multicultural and dynamic, the University of Johannesburg (UJ) shares the pace and energy of cosmopolitan Johannesburg, the city whose name it carries. Proudly South African, the university is alive down to its African roots, and well-prepared for its role in actualising the potential that higher education holds for the continent’s development. Weniger Informationen