Bachelor-Studiengang in Computerwissenschaften in Österreich

Vergleichen Sie Bachelor-Studiengänge in Computerwissenschaften in Österreich 2017

Computerwissenschaften

Ein Bachelor-Abschluss wird an Studierende verliehen, die die notwendigen Anforderungen der Hochschule oder Universität, an der sie studieren, erfüllen. Die Anforderungen umfassen drei bis sieben Jahre Studium mit Schwerpunkt auf ein Thema, das in der Regel als Major oder Hauptfach bezeichnet bezeichnet wird.

Ein Bachelor-Abschluss in Informatik wird über Berechnung Theorie zu lehren. Dies beinhaltet die computergestützte Ansätze in Technik und Wissenschaft auf verschiedene Probleme in verschiedenen Umgebungen. Informatiker in der Lage, in verschiedenen Bereichen wie Gaming, Networking, künstliche Intelligenz, Informatik und mehr arbeiten.

Das grundlegende Merkmal der österreichischen Hochschulsystem ist ein Vier-Jahres-Kurs. Nach Abschluss der Bachelor-Abschluss die Universität oft Stipendien für diejenigen Schüler, die weitere Studien, um Master-und auch zur Promotion Ebenen wollen kann.

Erstklassige Bachelor-Studiengänge in Computerwissenschaften in Österreich 2017

Weiterlesen

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Ferdinand Porsche Fern FH
Onlinestudium Teilzeit 3 jahre September 2017 Österreich Österreich Online Wien Wiener Neustadt + 2 mehr

Wenn Sie Ihre berufliche Zukunft an der Schnittstelle zwischen Informations- und Kommunikationstechnologien einerseits und wirtschaftswissenschaftlichen Aufgabenstellungen andererseits [+]

Die besten Bachelor in Computerwissenschaften in Österreich 2017. Herzlich willkommen an der Ferdinand Porsche FernFH im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik! Wenn Sie Ihre berufliche Zukunft an der Schnittstelle zwischen Informations- und Kommunikationstechnologien einerseits und wirtschaftswissenschaftlichen Aufgabenstellungen andererseits sehen, dann sind Sie hier richtig. In Österreich sind derzeit rund dreizehn Millionen SIM-Karten im Umlauf. Statistisch gesehen läuft also jeder von uns ständig mit eineinhalb kleinen Computern herum, um sein Kommunikations-, Informations- und Unterhaltungsbedürfnis zu befriedigen, aber auch, um damit Einkäufe zu tätigen, Geschäfte abzuschließen oder seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu managen. 82 Prozent aller Unternehmen sind in Österreich mit einer Website im Internet präsent. Jährlich werden mittlerweile etwa 65 Milliarden Euro Umsätze über E-Commerce-Anwendungen abgewickelt. Aber auch ganz "normale" Geschäftsprozesse sind heute ohne den Einsatz vielfältiger und komplexer IT-Infrastrukturen und Managementsysteme nicht mehr zu bewältigen. Von den dafür notwendigen grundlegenden Basiskomponenten bis zu aktuellen Trends und Herausforderungen: Das sind die Inhalte des Bachelorstudiums Wirtschaftsinformatik. Apropos Trends: Alle Module des Studiums werden unter Ausnutzung der Möglichkeiten der Vernetzung über das Internet durchgeführt. Das bedeutet, dass Sie sowohl untereinander als auch mit Ihren Professorinnen und Professoren in regelmäßigem Kontakt stehen, auch wenn Sie ein Fernstudium betreiben und einander „nur“ während der drei jeweils zweitägigen Präsenzphasen jedes Semesters persönlich sehen. Aber wozu gibt es denn sonst die 13 Millionen mobilen Geräte, die herumgetragen werden? [-]