Bachelor-Studiengang in Internationale Beziehungen in Baden-Württemberg, Deutschland

Finden Sie Bachelor-Studiengänge in Internationale Beziehungen 2017 in Baden-Württemberg, Deutschland

Internationale Beziehungen

Ein Bachelor-Abschluss ist ein grundständiger Studienabschluss, der von Universitäten und Colleges vergeben wird, wenn Studierende einen Studiengang abschließen. Die meisten Bachelor-Studiengänge dauern drei oder vier Jahre, einige können aber auch bis zu sieben Jahre dauern.

Wie die Politikwissenschaft beschäftigt sich der Studienbereich Internationale Beziehungen mit den Verbindungen zwischen Regierungs- und Nicht-Regierungs-Organisationen weltweit. Allerdings stehen solche Untersuchungen in der Regel im Kontext mit komplexen gesellschaftspolitischen Themen wie ausländischer Interventionismus und Terrorismus.  

Deutschland, offiziell die Bundesrepublik Deutschland ist ein föderaler parlamentarische Republik in westlichen Mitteleuropa. Das Land besteht aus 16 Bundesstaaten und die Hauptstadt und größte Stadt ist Berlin.

Baden-Württemberg ist ein Staat in Deutschland, die über 10 Millionen Menschen hat. Es ist in 35 Bezirke unterteilt und verfügt über 9 kreisfreien Städte. Der Staat rühmt sich, einige der renommiertesten und ältesten Universitäten, die einen prestigeträchtigen Status in Deutschland haben.

Fordern Sie Informationen an Bachelor-Studiengänge in Internationale Beziehungen in Baden-Württemberg, Deutschland 2017

Weiterlesen

Bachelor in Politik-, Verwaltungswissenschaft & Internationale Beziehungen

Zeppelin University
Campusstudium Vollzeit 4 jahre August 2017 Deutschland Friedrichshafen

Für Verwaltungsmodernisierer. Politikberater. Europaexperten. Prozessinnovatoren. Entwicklungshelfer. Privatisierer. Verstaatlicher. Public-Policy-Experten. UN-Mitarbeiter. Stiftungsmanager. Wahlforscher. Öffentliche Güter-Produzenten. Non-Profit-Manager. Sozialunternehmer. [+]

Bachelor in Internationale Beziehungen in Baden-Württemberg, Deutschland. Für Verwaltungsmodernisierer. Politikberater. Europaexperten. Prozessinnovatoren. Entwicklungshelfer. Privatisierer. Verstaatlicher. Public-Policy-Experten. UN-Mitarbeiter. Stiftungsmanager. Wahlforscher. Öffentliche Güter-Produzenten. Non-Profit-Manager. Sozialunternehmer. Unser Anspruch: Antworten auf globale Herausforderungen finden Politische Prozesse, die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung und das große Feld der Internationalen Beziehungen: Es gibt in dieser Zeit wohl kaum ein Studium, das drängendere, komplexere und international orientiertere Phänomene der Praxis reflektiert als PAIR. PAIR wurde entwickelt aus der Beobachtung von acht globalen Entwicklungslinien: Wir erleben die Permanenz der Krise, die Globalisierung der Welt, die Akzentuierung von Führung in öffentlichen Institutionen, die Vermischung der Sektoren öffentlich und privat, die Digitalisierung von Politik und Verwaltung, die Kollektivierung des Handelns, die Demokratisierung der Demokratie sowie eine Psychologisierung der Politik. Die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für öffentliche Organisationen ändern sich. Zugleich hat die Wirtschafts- und Finanzkrise deutlich gemacht, dass der Staat durch die Globalisierung keineswegs – wie vielfach behauptet – an Bedeutung verloren hat, sondern weiterhin der zentrale Akteur ist. Nicht weniger Politik ist gefragt, sondern mehr politische Steuerung. Diese sollte allerdings so intelligent und effizient wie möglich sein. Das Studienprogramm PAIR richtet sich an Studierende, die die Funktionsweise der politischen Systeme in der modernen Gesellschaft in nationaler, internationaler und europäischer Perspektive erforschen möchten. Zugleich werden aus dem Blickwinkel der Organisationsforschung und der modernen Managementlehre öffentliche nationale und internationale Organisationen analysiert und grundlegendes Wissen über Steuerungsmodelle im modernen Staat wie z.B. E-Government vermittelt. Die Studierenden erlernen dadurch, komplexe Entscheidungs- und Steuerungsprobleme des öffentlichen Sektors in ihrem politischen, rechtlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext zu analysieren... [-]